Main menu

Schutzhäuser

Mindestens ein Schutzhaus muss im Freigehege zu finden sein. Man kann als Schutzhaus auch das Frühbeet verwenden und das machen auch viele. Wenn man etwas mehr Platz hat, sollte man aber ein anderes Schutzhaus aufbauen. Ein Holzhaus ist dafür schon gut geeignet. Es sollte leicht erhöht stehen, damit die Tiere bei Regen nicht im Nassen sitzen und auch kein Wasser ins Haus fließt. Das Haus sollte gut und gerne 90 cm hoch sein, damit Innen viel Luft ist. Der Eingang des Häuschen wird mit Lamellen oder anderen Flatterbändern verschlossen. Somit können die Tiere jederzeit rein und raus wandern. Aber es kommt keine starke Zugluft ins Haus.

Im Haus selbst, sollte man eine großzügige Schicht Erde + Sand als Gemisch lagern. Aber Vorsicht: Immer darauf achten das kein Staub entstehen kann. Die Atemwege der Tiere reagieren empfindlich auf Staub und sind aufgrund ihrer Nähe zum Boden auch sehr anfällig. Mit dem richtigen Gemisch sind hier 25 – 35 cm als Bodengrundlage sehr angenehm. Die Tiere können sich darin gut eingraben und nächtigen. Außerdem kommt Laub und / oder Heu ins Haus. Oft vergraben sich die Tiere dann unter diesen Materialien und nächtigen bis zum nächsten Morgen. Sie können auch einen Unterschlupf im Frühbeet etc. einbauen (Höhle…).

Dach umbauen

Wenn Sie eine Holzhütte nehmen, hat diese beim Kauf oft ein Holzdach und ist innen sehr dunkel. Sie sollten das Dach dann durch eine Plexiglasscheibe ersetzen, um den Tieren Licht und Sonne zu bieten. Aber wie schon geschrieben, können Sie auch das Frühbeet als einziges Schutzhaus nutzen, sofern die Tiere dort immer selbstständig rein und raus kommen und nicht ständig getragen werden müssen.

Vor Überhitzung schützen

Auch eine Holzhütte wird warm und da man Frühbeet und Holzhaus über Nacht gut vor Feinden schützen muss, schließt man i.d.R. die Türen. Am nächsten Tag sollten die Türen aber sehr früh wieder geöffnet werden. Denn scheint die Sonne erst drauf, wird es schnell zu heiß. Das bringt die Tiere nicht gleich um, da Sie ja zuvor ordentlich Sand und Heu, sowie Laub mit eingelagert haben. Dort vergraben sich die Tiere dann schnell. Mit einer automatischen Türöffnung können Sie Überhitzung auch vermeiden. Die Tür wird dann bei der gewünschten Temperatur oder auch mit einer Zeitschaltuhr zur gewünschten Uhrzeit geöffnet.

Die Investitionen in Schutzhaus und Frühbeet lohnen sich auf jeden Fall. Den Schildkröten wird es dadurch viel besser gehen. Und ohne ein Frühbeet ist eine artgerechte Haltung von Griechischen Landschildkröten auch nicht möglich.